Monatsübersicht Juni 2022

Hallo liebe Leser,

 

Der Juni ist vorbei, das halbe Jahr nun um und der 3-monatige Tankrabatt ist da. Die Maßnahme ist aus meiner Sicht an der falschen Stelle angewendet, da sich die Mineralölkonzerne weiter die Taschen füllen und wir Bürger das Ganze per Steuer finanzieren. Eine Besteuerung der Konzerne wäre klüger gewesen.

 

1) Vorwort

2) Depotübersicht

3) Dividendenausschüttungen / Dividendensteigerungen / Dividendenkürzung?

4) Zukäufe / Abgänge

5) Bewertung der Ergebnisse / Zielerreichung

6) Ausblick auf den Juli 2022

7) Schlusswort

 

1) Die Zeichen stehen auf Krise. Die EZB hat nun die ersten beiden Zinserhöhungen angekündigt. Derzeit klingt es nach je 25 Basispunkten – homöopathische Dosis, aber es geht zunächst um das Einschlagen des richtigen Wegs. Die Reaktion der Märkte darauf war eine stärkere Abwärtsbewegung des Gesamtmarkts und schon beinahe ein Crash der Kryptowährungen. Es zeigt sich nun immer mehr, dass Kryptos reine Liquiditätsassets sind und absolut gar nicht den Bereich von Gold in Krisenzeiten einnehmen können. Generell können wir nun von Krisenzeit sprechen, da die Inflation weltweit zu galoppieren beginnt und offensichtlich durch die Zentralbanken nicht eingefangen werden (können/wollen?). Doch wie wirkte sich die Stimmung auf mein Depot aus?

 

2) Depotübersicht

Zum 30.06.2022 weist mein Depot einen Wert von 19.808 Euro auf. Damit ist der Depotwert im Vergleich zum Vormonat um 0,27 % gesunken. Das liegt allerdings nur in dem Run der letzten Tage, ansonsten hätte ich einen stärkeren Buchverlust erlitten.

Hier nun meine Depotaufteilung:

Mein Klumpenrisiko in BDC und REIT reduziert sich nun langsam. Das geschieht zwar auf Kosten der Dividenden, aber dafür erwarte ich auf lange Sicht eine solide Steigerung, die den Zinseszins antreibt.

 

3) Folgende Unternehmen haben mir im Juni eine Dividende gezahlt

Name

Dividendenausschüttung [EUR]

AGNC

6,38

Ares Capital

16,97

Armour Residential

3,71

Gladstone Commercial

14,52

Imperial Brands

35,43

Main Street

29,89 + 10,50

Sixth Street

1,74

Summe

119,14

 

Dividendenerhöhung:

Bank of Nova Scotia: +3,00 % (1,00 CAD auf 1,03 CAD)

 

4) Zugänge

Name

Kaufpreis [EUR]

Anzahl

Dividendenrendite [%]

Wert [EUR]

Imperial Brands

21,48

2,33

7,45

50,00

Gladstone Commercial

18,90

2,65

6,98

50,00

Main Street Capital

35,49

2,82

5,92

100,00

Summe

200,00

Es wurden meine Sparpläne über je 50 Euro bei Gladstone Commercial und Imperial Brands, sowie der Sparplan über 100 Euro bei Main Street Capital ausgeführt.

 

Abgänge:

keine

 

5) Bewertung der Ergebnisse / Zielerreichung

Der Depotstand zum Jahresende 2022 soll 12.300 Euro betragen. Mein aktueller Depotstand beträgt 19.808 EUR. Die Zielerreichung beträgt derzeit also 161,04 %. Mein Ziel ist damit bereits erreicht.

Die monatlichen Dividenden sollen derzeit 75,00 Euro betragen. Im Juni habe ich mit 119,14 Euro mein Ziel zu 158,58 % erreicht. Hier sind zwei Sonderzahlungen von Main Street und Sixth Street dabei. Mein Zielwert zum Jahresende beträgt 900,00 Euro. Das ist natürlich sehr sportlich, aber ich mag Herausforderungen. Der aktuelle €/$-Wechselkurs beträgt 1,06. Ein starker Dollar bringt mir eine höhere Dividendenauszahlung, aber die US-Aktien kaufe ich dafür teurer ein. Auf lange Sicht gleicht sich dieser Effekt ungefähr aus. Nach der Hälfte der Auszahlungsmonate in diesem Jahr habe ich mein Dividendenziel zu ca. 2/3 erreicht, ich bin also deutlich überm Soll. Allerdings mein Steuerfreibetrag fast aufgebraucht, daher dürfte es ab August dann geringere Auszahlungen geben.

Es wurden mir mal wieder 11 Dividendenzahlungen des vergangenen Jahres von Armour Residential ausgebucht – dies ist üblich und ich erwarte die korrekte erneute Einbuchung innerhalb der nächsten Tage. Entsprechend werden dann wieder sämtliche Blogeinträge des vergangenen Jahres aktualisiert. Das Ganze ist etwas nervig, aber das gehört eben mit dazu. Das Ganze ist bereits abgeschlossen und ich konnte im vergangenen Jahr Mehreinnahmen von 10,07 € durch die korrekte Verrechnung generieren – sehr schön.

 

Einnahmen im Juni 2021: 81,54 Euro

Einnahmen im Juni 2022: 119,14 Euro

Jahr-zu-Jahr Steigerung: +146,11 %

 

Gesamtwert: 19.808 Euro / Zielwert: 12.300 Euro (161,04 % Zielerreichung)

Dividenden: 587,60 Euro / Zielwert: 900,00 Euro (65,29 % Zielerreichung)

 



6) Ausblick

Die erste Zinserhöhung durch die EZB ist nun in Aussicht. Aus meiner Sicht wurde hier das Momentum komplett verschlafen und man hat den Eindruck, als würde die EZB lediglich auf Druck der FED und damit einhergehenden Abwertung des Euro handeln, aber nicht aus eigener Überzeugung.

 

7) Schlusswort

Der Juni 2022 ist schon wieder rum. Mein Depot wächst weiterhin und es macht Spaß, jeden Monat die Dividenden ausgeschüttet zu bekommen. Gerade in der aktuellen Marktphase erkennt man die große Stärke meiner Strategie, da ich durch Nichtstun Zahlungseingänge habe – ein schönes Gefühl.

 

Vielen Dank für eure Zeit und bleibt gesund!

Euer MrTott

 

 

 

Broker:

Ich nutze derzeit ausschließlich den mobilen Broker Trade Republic. Jeder Trade kostet 1 €, was aus kostentechnischer Sicht (gerade bei größeren Investitionen) sehr günstig ist. Sparpläne sind bereits ab 10 € monatlich möglich und kosten nur bei der Erstellung einmalig 1 €. Zudem war mir wichtig, dass der Firmensitz in Deutschland (Berlin) ist. Die Partnerbank ist die solarisBank mit einer Vollbanklizenz und der üblichen Einlagensicherung. Doppelbesteuerung für ausländische Firmen wird in der Regel automatisch vermieden, was ich ebenfalls als sehr praktisch empfinde. Die Bedienung ist sehr einfach und übersichtlich. Der Nachteil ist, dass es bislang noch keine Desktopanwendung gibt – dies ist seit Oktober 2021 Geschichte, da es nun eine Desktop-Version gibt! Wer das ganze ausprobieren möchte, kann gerne den folgenden Link benutzen und erhält 15 € Startguthaben. Ich bekomme den gleichen Betrag und so unterstützen wir uns gegenseitig.

 

Spende:

Falls euch meine Arbeit gefällt und ihr mir gerne Danken wollt, habe ich einen Spendenbutton (linke Seite) eingerichtet. Dies ist als eine Art „Kaffeekasse“ zu sehen und definitiv nicht verpflichtend. Der Hintergrund ist, dass ich gefragt wurde, wie man mir Gutes tun kann und ein Besuch mit einem persönlichen Käffchen aufgrund der Entfernung leider nicht immer möglich ist.

 

Haftungsausschluss:

Alle Artikel auf mrtott.blogspot.com stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors. Sämtliche Inhalte legen Teile der persönlichen Meinung und Einschätzung des Autors dar und fordern zu keinerlei Verhaltensweise auf. Die verwendeten Programme und Links dienen nur dem Informationsaustausch und entsprechen keiner Handlungsaufforderung.

Monatsübersicht Juli 2022

Hallo liebe Leser,   Der Juli ist vorbei und es gab einige Aufs und Abs an der Börse, denn sobald irgendeine Nachricht die Runde machte,...

beliebte Beiträge